Werkstofftechnik

Werkstofftechnik

Neben der „Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung“ kann die DEKRA Incos seinen Kunden auch im Bereich der Werkstofftechnik als zuverlässiger und integrer Partner zur Seite stehen. Der Bereich der Werkstofftechnik vereint die Disziplinen der Werkstoffanalytik, wie z.B. mechanisch-technologische Prüfungen, Metallographie oder Korrosionsuntersuchungen, etc. einerseits und der Schadensanalytik und Werkstoffberatungen andererseits. Unsere Experten können Sie, als gerichtszugelassene Gutachter, auch in einem Rechtsstreit unterstützen.

Steigende Qualitätsanforderungen an Werkstoffe sorgen in der Werkstofftechnik für einen stetig steigenden Qualitätsanspruch. DEKRA ist Ihr, gemäß DIN EN ISO / IEC 17025 akkreditiertes Prüflabor und erfüllt die höchsten Qualitäts-Anforderungen. Neben der Akkreditierung sind unsere Labore im Bereich der Werkstofftechnik für Anwendungen ebenfalls im nuklearen Bereich gemäß KTA.1401 anerkannt. Weitere Qualifizierungen der Werkstofftechnik-Labore der DEKRA Incos können Sie dem Bereich „Qualität“ entnehmen.

Durch die jahrzehntelangen Erfahrungen der DEKRA-Experten kann DEKRA in vielen Industriebereichen die Qualitätssicherheit effizient unterstützen, egal, ob Ihre Kunden Sie nach europäischem oder beispielsweise amerikanischem Regelwerk beauftragen.

Unsere Labore im Bereich Werkstofftechnik sind für eine minimale Durchlaufzeit konzipiert. Auf Wunsch kann DEKRA an verschiedenen Standorten Ihre Prüfstücke mit Hilfe des DEKRA-Shuttles abholen, im eigenen Probenfertigungsbereich zu normkonformen Proben weiterverarbeiten und gemäß den neuesten Regeln der Technik zeitnah prüfen. Dabei setzt DEKRA modernste Fertigungs- und Prüftechnologie, inklusive einer Wasserstrahlschneidanlage für unsere Probenfertigung ein. Die Ergebnisse werden Ihnen schnellstmöglich zur Verfügung gestellt.

Aber auch im Falle eines Bauteilversagens sind Erkenntnisse über Schadensmechanismen und Ursachen für das Bauteilversagen von höchster Bedeutung. Die DEKRA-Experten im Bereich Schadensanalytik stehen Ihnen bei der Suche nach den Ursachen für Bauteilversagen aber auch bei Fragestellungen zur Werkstoffauswahl mit unseren Prüfdienstleistungen wie mechanisch-technologischen, metallographischen oder analytischen Untersuchungen zur Verfügung.

Egal, ob Sie Chargenprüfungen, Zeitstandsbewertungen, eine Schadensanalyse oder ein anderes Prüfverfahren benötigen, fragen Sie die Experten der DEKRA.

Seite teilen