Schadensanalyse

Eine Rohrleitung ist stark korrodiert. Was sind die genauen Ursachen?

Trotz aller Bemühungen kommt es von Zeit zu Zeit immer wieder einmal zu Schadensereignissen. Durch Schadensanalyse unterstützt DEKRA Incos bei der Ermittlung der Ursache des Versagens technischer Bauteile und Komponenten. Die hierdurch gewonnenen Erkenntnisse können z.B. durch Tausch, Inspektion und Reparatur gefährdeter Bauteile oder durch die gezielte Änderung der Konstruktion und/oder Fertigung, präventiv zur Verhütung weiterer Schäden eingesetzt werden. Auch durch die anwendungsbezogene Modifizierung verwandter Werkstoffe helfen die Spezialisten von DEKRA Incos dabei, zukünftige Schadensereignisse zu vermeiden oder in ihrem Ausmaß zumindest zu mindern. Hierzu bietet DEKRA Incos mit den Dienstleistungen des „ZSW – Zentrum für Schadenanalyse und Werkstoffberatung“ – umfassende Dienstleistungen aus den Bereichen Schadensanalysen und Sachverständigengutachten, Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen.

Alle modernen Verfahren und Einrichtungen, die zur Schadensursachen-Ermittlung eingesetzt werden, stehen auch für Auftragsuntersuchungen bzw. zum Outsourcing von Laboraufgaben zur Verfügung. Hierzu zählen u. a.:

  • Metallographie (Materialographie)
  • Fraktographie
  • Rasterelektronenmikroskopie (REM)
  • Feinbereichsanalyse (EDX)
  • Korrosionsuntersuchungen
  • Chemische Analysen
  • Mechanische und mech.-thermische Prüfungen
  • Mobile Metallographie und ZfP

Die Bandbreite, der von DEKRA Incos untersuchten Bauteile erstreckt sich dabei von medizinischen Geräten bis hin zu Kesseln, Druckbehältern sowie Gas- und Dampfturbinen.

Erfahrungen bestehen darüber hinaus bei der Schadensanalyse und Überwachung heißgehender, druckbeaufschlagter Bauteile mittels metallographischer Verfahren vor Ort bzw. im Labor.
Auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit im Bereich der Löt- und Fertigungstechnik in der Elektronik bieten wir Kompetenz aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Spezielle Erfahrungen bieten wir Ihnen in der rasterelektronenmikroskopischen Beurteilung von Material-, Filter- und Abdruckproben, insbesondere im Hinblick auf Asbestbelastung sowie auf sonstige Faser- und Partikelgehalte.

Unsere Dienstleistungen umfassen:

Die richtige Auswahl von Werkstoffen für Bauteile und Anlagenkomponenten kann ein wesentlicher Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie für eine Industrieanlage sein. Medien, mechanischer Verschleiß oder auch Rahmenbedingungen können Werkstoffe negativ beeinflussen. Durch den Einsatz von Werkstoffen, die gezielt für den Einsatzzweck ausgesucht wurden, kann die Effizienz und Lebensdauer einer Anlage drastisch erhöht werden.

Durch die langjährige Erfahrung unserer DEKRA-Spezialisten stehen wir Ihnen kompetent zur Verfügung und unterstützen Sie mit einer spezifischen Werkstoffberatung für Ihren individuellen Einsatzzweck.

Die Werkstoff-Ingenieure des „Zentrums für Schadensanalytik und Werkstoffberatung“ erstellen zuverlässig, fachkompetent und termingetreu Sachverständigengutachten.

Auch im Streitfalle können Sie sich auf DEKRA als Ihren integren Partner an Ihrer Seite verlassen. Die Spezialisten von DEKRA Incos unterstützen Sie durch die Erstellung von Gerichtsgutachten. Unsere unabhängigen Sachverständige / Gutachter sind staatlich anerkannt und können vor einem ordentlichen Gericht den Sachverhalt und die Ursachen eines Schadensfalles neutral, sach- und fachgerecht vorbringen.

Kontakt

Dr.  Ralph Malke

Leiter Zentrum für Schadenanalyse und Werkstoffberatung (ZSW)

separator
+49.841,96698-903
separator

DEKRA Incos GmbH

Bunsenstraße 29

85053 Ingolstadt

Seite teilen